" /> Willkommen in der Heilpraktikeraxis von Alexander Riches, 79312 Emmendingen

Trauerbegleitung - Trauerberatung

Der Verlust eines geliebten Menschen löst sehr intensive Gefühle aus, die manchmal fast nicht zu ertragen sind. Trauer hat viele Facetten, die ganz individuell erlebt / durchlebt werden. Trauer braucht Zeit. Besonders in einer Zeit, das von Schnelligkeit und scheinbarer Zeitlosigkeit geprägt ist, sollte man innehalten und der Verstorbenen gedenken Diese Zeit kann man auch nutzen, um mit einem Trauerbegleiter das Leben wieder zu ordnen und erträglicher zu machen, denn Trauerbegleitung ist Lebensbegleitung.

Suizidbetroffene, trauernde Kinder, Trauernde nach Unfalltod werden hier auch unterstützt.


Memento (Bedenkt)

Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang.
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich den Tod entlang
und lass mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr,
und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt, den eigenen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andern muss man leben.


(Mascha Kaleko, deutsch-jüdische Lyrikerin)



Eine Sargbemalung mit Kindern und Jugendlichen kann ein wichtiger Schritt in der Trauerbewältigung sein.

Wenn Ihr Kind oder Ihre Kinder ihrer verstorbenen Mutter, Vater, Geschwister, Großmutter, Großvater, oder irgendeinem anderen nahe stehenden Verwandten etwas mit auf den Weg geben möchten, so ist z.B. eine liebevolle Sargbemalung, ein selbstgemachtes Gedicht, oder ein Bild eine wunderbares Sache, um mit der eigenen Trauer umzugehen. Gerne berate ich Ihnen dabei, oder stehe ich Ihnen und Ihren Kindern, Jugendlichen tatkräftig bei. Die Bemalung eines Sarges (es sollte ein unbehandelter, unlackierter Sarg sein), kann ein großer Schritt in der Bewältigung von Trauer für alle, insbesondere den Kindern und Jugendlichen sein. Hier können sie ihrer Verzweiflung, Schmerz und Trauer Ausdruck geben und es in Liebe, Zuneigung und einem Miteinander verwandeln.

Trauerbegleitung wird als Einzelgespräch, Gruppenangebote, oder in Selbsthilfegruppen offeriert.

Durch mein Interesse an der Sterbebegleitung wurde ich 1996 in Australien zum Sterbebegleiter ausgebildet (Palliative Care). Viele Jahre war ich in der Trauer-und Sterbebegleitung in einen großen Alten- und Pflegeheim tätig. Meine Mitarbeit bei
Horizonte Bestattungen in Freiburg hat mir weitere Einblicke gegeben, wie würdevoll / achtungsvoll und natürlich mit Verstorbenen und trauernden Menschen umgegangen werden kann.

Natürliche, warme, herzliche Menschlichkeit ist mir wichtig bei der Trauerbegleitung, um den Menschen Mut zu machen und dem Tod in ihrem Leben seinen Platz zu geben.


Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen
und der Regen um dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen,
möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.
Amen

Irischer Segen