" /> Willkommen in der Heilpraktikeraxis von Alexander Riches, 79312 Emmendingen
Klopfen Sie sich frei mit EFT

EFT steht für: “Emotional Freedom Technique”, was übersetzt „Emotionelle Freiheit Technik” heisst.

Robert Callahan, ein amerikanischer klinischer Psychologe hat diese einfache Technik für seine Patienten entwickelt, da er mit seinen gelernten medizinischen Resultaten nicht zufrieden war.

Mit EFT konnte er seine Patienten als geheilt entlassen, da sich ihre Probleme innerhalb kurzer Zeit beheben ließen. Er hatte mit dieser Methode eine simple Behandlungsweise geschaffen, die sehr schnell zu beachtenswerten Resultaten führten.

Gary Craig, der diese Methode weiterentwickelte und unterrichtet, hat sie zusammen mit Therapeuten und anhand von klinischen Versuchen, mit den Jahren immer mehr vereinfacht, sodass es in wenigen Minuten bereits erste Ergebnissen geben kann.

Ursprünglich hatte der Psychiater Robert Callahan diese Methode hauptsächlich für Phobien, Panikattacken und andere Ängste (z.B. Angst vor dem Fliegen, Angst vor Spinnen, Nadeln, Höhen) eingesetzt, während Gary Craig anfing diese Klopftherapie für Probleme der Psyche, für Schmerzen und für alle möglichen anderen Beschwerden einsetzt.

Eine einfachere Methode der Problemreduzierung kenne ich nicht. Ein 76 jähriger Patient von mir sagte: “Diese Methode ist zum Lachen komisch. Aber sie ist unglaublich wirkungsvoll. Ich fand es schwer zu glauben, dass sie mir helfen würde. Seit Jahren konnte ich nur mit großen Schmerzen in die Beuge gehen. Aufstehen war eine echte Qual. Jetzt fühle ich mich gesund, fast jugendlich und kann endlich wieder das machen, was mir Freude macht - und das ohne Schmerzen.”


Traditionell wird EFT für folgende Probleme benutzt:

Emotionalen Problemen, z.B. bei Aggression , Ängsten (Flugangst, Angst vor Tieren, Einbrechern, Höhen, Tiefen, Prüfungen, Tauchen, etc,), Eifersucht, Gier, Groll, Hass, Phobien, Posttraumatisches Stresssyndrom, Kummer, Abhängigkeiten (Tabletten, Nikotin, Drogen, etc.) Depression, Eifersucht, Schuldgefühlen, Stress, Trauer, Traumata, Verlangen nach Suchtstoffen, Wechseljahrsbeschwerden, Zorn, Zwangsvorstellungen

Körperlichen Beschwerden, z.B. Allergien, Asthma, Aufmerksamkeits-Defizit-Störung, Erkältungen, Erschöpfung, Essstörungen, Leistungsblockaden, Menstrualstörungen, Migräne, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Schmerzen jeglicher Art.

Mentalen Herausforderungen, z.B. Auflösung von Sabotagemustern, Leistungsdruck, Lernblockaden, mangelndes Selbstwertgefühl, Prüfungsängsten, Versagensängsten




Meine Behandlungen ersetzen weder Arzt noch Zahnarzt